Da braut sich was zusammen

Wortspiele sind in diesen ersten Wochen des Jahres 2019 hoch im Kurs bei uns im Sternla, so rund um unser B(r)auprojekt. Jetzt endlich ist es soweit: Seit Januar wird gewerkelt, abgerissen, neu gebaut. Unser Nebengebäude ist bereits nicht mehr das, was es einmal war. Und in einigen Wochen ist unser „Gasthaus zum Sternla“ um eine eigene Brauerei reicher. 

Aus Gasthaus wird Brauhaus

Auch wenn wir im aufgefrischten Logo jetzt das „Brauhaus Zum Sternla“ sind, wird in der Gaststube an der Langen Straße weiterhin fränkisches Essen serviert. 

Unser Markenzeichen – das „S“ und unser 1380 – werden wir bewahren. Wir setzen uns weiter für die Brauchtumspflege in unserer Weltkulturerbestadt Bamberg ein. Und spinnen diese rund um das Thema „Bier“ ein bisschen weiter. 

Bereits seit einigen Jahren ist das „Sternla“ mehr als ein Wirtshaus. Wir haben rund um Hopfen und Malz eine Erlebnisgastronomie für Bierliebhaber geschaffen.

Professionelle Verkostungen, Tipps für das perfekte Foodpairing, Sommeliers am Zapfhahn – unser Team steht für geballte Bierkompetenz. 

Brauerei zum Erleben

Mit dem eigenen Brauhaus wagen wir den nächsten Schritt und werden Ihnen noch in diesem Jahr das eigene Bier zu unseren Gerichten ausschenken. 

Und wer weiß, vielleicht ist „2019“ irgendwann einmal das nächste „1380“. Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam dieses spannende Kapitel aufzuschlagen und bedanken uns vor allem auch dafür, dass Sie mit Ihrem Interesse, Ihrer Neugier und nicht zu vergessen Ihrem Bierdurst das Sternla bei diesen Entwicklungen begleiten. 

Nachgefragt

FAQ - Alles zum B(r)auprojekt

Wann ist der Umbau abgeschlossen?

Laut Zeitplan werden die größten Umbauarbeiten Mitte
April beendet sein. Ab Mai 2019 sollten unser Garten und
unser „Bräustübla“ im Nebenzimmer in Betrieb genommen
werden.

Wann gibt es das erste Sternla Bier?

Sobald der Umbau abgeschlossen ist, kommt Ende April
die Brauerei in das Sternla-Obergeschoss. Für Probesude
und Rezeptfindungen haben wir uns ein paar Monate
Zeit gegeben, so dass mit einer Komplettumstellung auf
unsere eigenen Bierstile im Herbst 2019 zu rechnen ist.
Sicherlich gibt es Probesude schon früher zu verkosten,
letztendlich möchten wir ja auch unsere Gäste bei der
Rezeptfindung mit einbinden.

Welche Bierstile werden Sie brauen?

Wir haben eine klare Vorstellung, wie fränkische Biere
gebraut werden sollen und schmecken müssen. Lassen Sie sich überraschen!